Header
Qualität

Für ASK steht fest, dass ein effektives Qualitätsmanagementsystem (QMS) ein bedeutender Faktor für ein erfolgreiches Unternehmen ist.

Das Qualitätshandbuch von ASK beschreibt das QMS, das implementiert wurde, um Planungs- und Präventionsaktivitäten auszuführen, um termingerechte Anlieferungen sicherzustellen, um vor dem Auftreten von Nichtkonformitäten zu warnen, um die Anforderungen für Qualitäts-Dienstleistungen auf proaktive und wirtschaftliche Weise zu erfüllen und um eine vollkommene Kundenzufriedenheit zu erreichen.

In unserem Unternehmen stellt das Qualitätsmanagement eine interdisziplinäre Schlüsselfunktion dar, die durch einen prozessorientierten Ansatz einen hohen Mehrwert liefert und alle Geschäftsbereiche in Richtung eines ganzheitlichen Qualitätsmanagements einbindet.

Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist das für alle ASK-Prozesse essentielle Risikomanagement, um höchste Zuverlässigkeits- und Kontinuitätsniveaus zu erreichen.

Das Engagement von ASK, für Qualität zu bürgen

Um auf dem weltweiten Automobilmarkt wettbewerbsfähig sein zu können

  • ermittelt die Unternehmensführung die für die Entwicklung und Erhaltung des QMS innerhalb des Konzerns notwendigen Prozesse, wobei auch festgelegt wird, wie diese Prozesse miteinander interagieren
  • stellt die Unternehmensführung Ressourcen und Informationen sicher, die dafür notwendig sind, sie zu unterstützen und zu überwachen
  • implementiert die Unternehmensführung mithilfe von anwendbaren Indikatoren die Analyse und Überwachung ihrer Effektivität und Effizienz
  • leitet die Unternehmensführung zur Erreichung der geplanten Ziele alle Konzernabteilungen, um die weltweiten Leistungsgrade und Einzelprozesse systematich zu verbessern.
Übersicht über die Prozesse des ASK-Konzerns

In diesem Abschnitt stellen wir die vom ASK-Konzern festgelegten, auf den ISO9001- und ISO/TS-16949-Standards basierenden Prozesse dar, für die alle ASK-Unternehmen die enstprechenden Qualitätszertifikate erhalten haben.

Zusätzlich enstprechen alle mit der Entwicklung unserer Digital- und Analogverstärker verbundenen Teilprozesse dem ISO-15504-(SPICE)-Standard.

Das exzellente, von unseren Kunden geschätzte Qualitätsniveau von ASK-Produkten beruht auf einem robusten, auf die Kundenperspektive ausgerichteten und APQP/AQF-Ansatz basierten Entwicklungsprozess für den Produktionsbereich aller Geschäftsbereiche.

Die Qualitätsabteilung ist in all diese Prozesse eingebunden: von der Machbarkeitsanalyse bis zur Entwicklung neuer Produkte und Lösungen; von Muster- und Vorserienteilefertigung zur Großserienfertigung, bis hin zu After-Sales- und Dienstleistungsaktivitäten.

Ein laufender Überprüfungs- und Bewertungsprozess

ASK führt in ihren betrieblichen Labors viele Verifizierungs-, Qualifikations- und Requalifikationstests durch. Extern stattfindende Tests werden in ISO17025-zertifizierten Labors durchgeführt.

Die Entwicklung von Produkten und Prozessen werden unter Anwendung von Qualitätsmethodiken wie FMEA-, SPC-, MSA-Design-Reviews ausgeführt, bewertet, überprüft und freigegeben. Diese Methodiken gewährleisten, dass die einzelnen Charakteristiken jeglicher Kunden ordnungsgemäß erfasst, in der Entwicklungsphase sachgemäß umgesetzt und im Großserienprozess überwacht werden.

ASK führt regelmäßige System-, Prozess- und Produktaudits durch, um zu gewährleisten, dass die Kundenanforderungen ununterbrochen erfüllt werden. Die für diese Audits angewandten Methodiken werden von unseren Kunden spezifiziert, zum Beispiel mit der VDA 6.3 und 6.5 für deutsche Kunden.

Die Bedeutsamkeit der Lösungsfindung

ASK erachtet Themen zur Problemlösung als strategisch wichtig, da es lediglich durch ein effektives und effizientes Claim Management möglich ist, auf Mängel unverzüglich mit einem stabilen und tiefgreifenden Korrekturmaßnahmenplan zu reagieren.

Für Lösungsfindungsprozesse wenden wir die 8D-Methode mit ihren Hauptinstrumenten wie 5W2H, Ishikawa-Diagramm, Pareto-Diagramm, 5W an.

ASK behandelt alle Mängel mithilfe einer Datenbank, um ein effektives, auf Qualitätsbeeinträchtigungen bezogenes Cost Tracking zu garantieren, der  umgehenden Einbindung der oberen Führungsebene und der Standardisierung von Präventions- und Korrekturmaßnahmen unter Anwendung eines Lesson-Learnt-Prozesses.

Unser Bestreben, uns ständig weiterzuentwickeln

Alle ASK-Unternehmen sind unter Anwendung der Deming-Cycle-Methode (PDCA – Plan-Do-Check-Act) in den Continuous-Improvement-Prozess (CIP) eingebunden.

Die Optimerungsvorgaben kommen sowohl vom Management (Top-down-Optimierung: Qualitätsmanagementbewertungen und –meetings, jährliche Einstufung der Kundenzufriedenheit) als auch von den Mitarbeitern (Bottom-up-Optimierung: Vorschläge und Anregungen, operative Qualitäts-Meetings).

Diese Maßnahmen setzen ein hohes Mitarbeiterengagement voraus, das ASK mit einem speziellen, jährlich stattfindenen Schulungsprogramm, einem periodisch wiederkehrenden Mitarbeiterbeurteilungssystem und wirtschaftlichen Anreizen verdienstvolleren Mitarbeitern gegenüber fördert. Auf diese Art und Weise fühlt sich jede Arbeitskraft mit verantwortlich für die Qualität von Produkten und Prozessen.

Null-Fehler-Strategie

Seit jeher bildet die Verfolgung der Null-Fehler-Strategie zur Erlangung eines exzellenten Qualitäts- und Flexibilitätsniveaus den Schlüssel zum Erfolg von ASK.